07.02.2013 10:48 Alter: 8 yrs
Kategorie: News-Archiv

Tod des ehemaligen Vorsitzenden der Vertreterversammlung, Dr. med. Heino Ital


Die Baden-Württembergische Versorgungsanstalt für Ärzte, Zahnärzte und Tierärzte trauert um ihren langjährigen ehemaligen Vorsitzenden der Vertreterversammlung, Dr. med. Heino Ital, der am 30. Januar 2013 im Alter von 84 Jahren verstarb.

Als einer der ersten ärztlichen Ehrenamtsträger erkannte Herr Dr. Ital nach dem 2. Weltkrieg die Notwendigkeit, ein eigenes berufsständisches Altersicherungssystem aufzubauen. So gehörte Herr Dr. Ital zu denjenigen, die den Impuls Südwürttemberg-Hohenzollerns 1951 sofort aufnahmen und sich für die Erstreckung dieser Einrichtung auf das 1952 neu geschaffene Bundesland Baden-Württemberg einsetzten.

Die Gründung war nicht einfach, obwohl der Gesetzgeber schon früh die Bereitschaft signalisierte, ein Versorgungswerk für die Heilberufe in dem neu geschaffenen Bundesland nach dem Vorbild von Südwürttemberg-Hohenzollern zu schaffen.

Viel Widerstand gab es in den Berufständen selbst, den es zu überwinden galt. Wenn es letztendlich doch gelungen ist, so war dies schon damals der hohen Überzeugungskraft seiner Argumente, aber auch seiner Hartnäckigkeit bei der Verfolgung eines als richtig erkannten Zieles zuzuschreiben. Mit großem Geschick hat Herr Dr. Ital Undurchschaubares klargestellt und vermeintlich Unvereinbares kompromissfähig und damit gangbar gemacht.

Folgerichtig entsandte die Kollegenschaft Herrn Dr. Ital 1961 in die erste für ganz Baden-Württemberg zuständige Vertreterversammlung der Versorgungsanstalt als gewähltes Mitglied.

Von 1962 bis 1970 und von 1986 bis 2002 gehörte Herr Dr. Ital als Mitglied dem Verwaltungsrat an. In den Jahren von 1970 bis 1978 bekleidete Herr Dr. Ital das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden der Vertreterversammlung und von 1978 bis 1986 war Herr Dr. Ital deren Vorsitzender.

Bei allen Tätigkeiten, ob in der Vertreterversammlung oder im Verwaltungsrat, war auf seine Erfahrung, Umsicht und Offenheit stets Verlass.

Neben seinem Engagement für die Versorgungsanstalt hat sich Herr Dr. Ital darüber hinaus in zahlreichen ärztlichen Organisationen und Gremien standespolitisch eingesetzt. Von 1959 bis 1994 war Herr Dr. Ital Vorstandsmitglied der Bezirksärztekammer Nordbaden und von 1975 bis 1994 deren Präsident. Dem Vorstand der Landesärztekammer gehörte Herr Dr. Ital ebenfalls von 1959 bis 1994 an.

Zahlreiche Ehrungen von Staat und Gesellschaft wurden ihm zuteil.

In Anerkennung des vielfältigen berufspolitischen Wirkens weit über die Berufspflichten als Arzt hinaus für die Bürgerinnen und Bürger des Landes wurde Dr. Ital 1985 mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland und 1989 mit dem Bundesverdienstkreuz erster Klasse ausgezeichnet.

Die Ärzteschaft würdigte seine Verdienste 1978 mit der Verleihung der Ernst-von-Bergmann-Plakette und 1988 mit der Verleihung der Albert-Schweitzer-Medaille.

In Anerkennung für seine Verdienste um die Baden-Württembergische Versorgungsanstalt und das gesamte berufsständische Versorgungswesen wurde Herr Dr. Ital 2006 mit der Goldenen Ehrennadel der Baden-Württembergischen Versorgungsanstalt für Ärzte, Zahnärzte und Tierärzte ausgezeichnet.

Er wird uns stets Vorbild bleiben. Wir werden Herrn Dr. Ital ein ehrendes Andenken bewahren.